Zurück zur Startseite

Weitere Veranstaltungen


Für China-Gespräche 2017 haben sich das China Forum Freiburg e.V., der SFB 948 und das Institut für Sinologie zusammengetan, um chinesische Heldinnen und Helden in vergleichender Perspektive zu thematisieren. Weitere Informationen...
  
Podiumdiskussion "Das Besondere und das Heroische" im Morphomata Kolleg mit Mitglieder des SFB 948sAm 15. und 16. Mai 2017 fand die Podiumdiskussion "Das Besondere und das Heroische" im Morphomata Kolleg mit Mitglieder des SFBs 948 statt. Weitere Informationen...
  
logo kolleg morphomata Am 11.07.2016 hielt Prof. von den Hoff am Internationalen Kolleg Morphomata einen Vortrag zu "Helden, Heroisierungen, Heroismen. Interdisziplinäre Ansätze und neue Ergebnisse". Weitere Informationen und Video...
  
poster_sciencejam.pngAm 18. März 2015 fand im Bernstein Center Freiburg der 5. Science Jam als Kooperation von BrainLinks-BrainTools und dem SFB 948 statt. Weitere Informationen...
  
plakat_en_travesti.pngAm 27. Februar hat der SFB 948 das Gesprächskonzert "En travesti. Die Frau als Mann in der italienischen Oper des frühen 19. Jahrhunderts" veranstaltet. Weitere Informationen...
  
poster_bg_2014.pngAm 25. Juli 2014 fand die Abschlussveranstaltung des gemeinsam mit dem Berthold-Gymnasium durchgeführten Seminarkurses "Krieg und Frieden" am Berthold-Gymnasium Freiburg statt. Weitere Informationen...
  
filmreihe_plakat.jpgIm Sommersemester 2014 hat der SFB 948 gemeinsam mit Kooperationspartnern die Filmreihe "Der Erste Weltkrieg im Film" veranstaltet. Weitere Informationen...
  
helden-karambolage_plakat.pngEine Video-Installation mit Kurzfilmen der beliebten ARTE-Sendung "Karambolage" zu heroischen Figuren und Mythen in Deutschland und Frankreich. Weitere Informationen...
  
poster_superman.pngGemeinsame Vortragsveranstaltung mit dem Carl-Schurz-Haus / Deutsch-amerikanisches Institut Freiburg. Weitere Informationen...

 

« Erste Seite
Seite « 1/1 »
Anmeldung
"Das Heroische. — Das Heroische besteht darin, dass man Großes tut (oder etwas in großer Weise nicht tut), ohne sich im Wettkampfe mit anderen, vor anderen zu fühlen. Der Heros trägt die Einöde und den heiligen unbetretbaren Grenzbezirk immer mit sich, wohin er auch gehe."
Friedrich Nietzsche (Menschliches, Allzumenschliches II, Aphorismus 337)