Zurück zur Startseite

Reihe "Helden – Heroisierungen – Heroismen"

Ausblick auf künftige Bände

Band 8: Carolin Hauck/ Monika Mommertz / Andreas Schlüter / Thomas Seedorf (Hrsg.), Tracing the Heroic Through Gender, Würzburg 2018.

Der Aufsatzband unternimmt den Versuch, Geschlecht als analytische Kategorie für die Heroismusforschung fruchtbar zu machen. Aus verschiedenen geisteswissenschaftlichen Perspektiven werden damit die Bedingungen, Erscheinungsformen, Transformationen und Kontinuitäten des Heroischen hinterfragt.

Band 9: Luka Fischer , Alexandres de leur temps. Zur Rezeption Alexanders des Großen, Würzburg 2018.

Alexander der Große erlangte eine unvergleichliche Präsenz in der Herrscherinszenierung der burgundischen Herzöge. Dieses Buch untersucht das Verhältnis zwischen literarischen Vorlagen und politischer Instrumentalisierung Alexanders im Wechselspiel von mittelalterlicher Tradition und anbrechender Renaissance.

Band 10: Cornelia Brink, Nicole Falkenhayner, Ralf von den Hoff (Hrsg.), Alexandres de leur temps. Zur Rezeption Alexanders des Großen, Würzburg o. Jahr.

Der Heldentod kennt zwei Phänomene: den Tod eines Helden und den heldischen Tod einer Person, die erst durch die Todesumstände heroisiert wird. Aufsätze aus verschiedenen Disziplinen zeigen, wie heroisches Handeln, Sterben und Tod von der Antike bis zur Gegenwart in Bezug zueinander gesetzt werden.

< zurück

Anmeldung
Der interne Bereich finden Sie nun auf der Teamplattform des SFB 948. Hinweise zum Login und zur Bedienung der Teamplattform finden Sie in diesem Dokument.