Zurück zur Startseite

Nachrichten


Mai

Neuerscheinung | Eva Ferro "Ein Fest für den Heiligen"

von Eva Ferro: Ein Fest für den Heiligen, Helden - Heroisierungen - Heroismen, Bd. 17


Im Mittelalter war Heiligenverehrung zentraler Bestandteil des religiösen Lebens. Entsprechend hat die Forschung vermehrt Heiligenviten und narrative Quellen des Heiligenkultes untersucht, dabei aber häufig die liturgische Realität dieser Kulte vergessen. In der vorliegenden Monographie hingegen werden bewusst die liturgische Verehrung von Heiligen - die ‚Hagiopraxis’ - sowie ihre Quellen und Medien in den Vordergrund gestellt. Die Autorin geht dabei von der Voraussetzung aus, dass Heilige im Mittelalter nicht nur in narrativen und schriftlichen Quellen, sondern vor allem in der liturgischen Aufführungspraxis, ihren Texten und Trägern (den liturgischen Handschriften) konstruiert und propagiert wurden. Es waren vor allem solche liturgisch kreierte Figuren, die als Fürbitter und Zuhörer, als Modell und Beschützer, quasi als wahre ‚christliche Helden‘ vom mittelalterlichen Publikum wahrgenommen wurden. Diese innovative Sichtweise wird im vorliegenden Band an einem ausgewählten Heiligenkult expliziert, nämlich am dem des heiligen Zeno, des Patrons der oberitalienischen Stadt Verona.

Mehr dazu lesen Sie hier...

Neuerscheinung | Eva Ferro "Ein Fest für den Heiligen"

April

Diskussionsrunde zum Heroischen in der Ukraine-Krise

Der DFG-Sonderforschungsbereich (SFB) 948 der Universität Freiburg beschäftigt sich seit 2012 mit historischen und aktuellen Erscheinungsformen von Heldentum. An dem Gedankenaustausch nehmen Prof. Dr. Ulrich Bröckling (Soziologie), Dr. Olmo Gölz (Islamwissenschaft), Prof. Dr. Dietmar Neutatz (Osteuropäische Geschichte) und Prof. Dr. Nicola Spakowski (Sinologie) teil. Prof. Dr. Ralf von den Hoff (Klassische Archäologie, Sprecher SFB 948) moderiert. Die Teilnehmenden werden ausgehend von kurzen Impulsbeiträgen aktuelle Konjunkturen des Heroischen in der Ukraine, in Russland sowie globale Reaktionen darauf besprechen, historisch einordnen, die aufgerufenen Vorstellungen von „Kriegsheldentum“ vor dem Hintergrund der Forschung des SFB 948 erschließen und auch mit dem Publikum diskutieren.

Nähere Informationen finden Sie hier

Diskussionsrunde zum Heroischen in der Ukraine-Krise

März

Beitrag mit Ulrich Broeckling und Nicola Spakowsk im DLF

Nicola Spakowski und Ulrich Bröckling zu Personalisierung und Politik am Beispiel Xi Jingping und zur Tagung „‚Starke Männer‘ – Figuren disruptiver Politik in transnationaler Perspektive“ (Deutschlandfunk).

https://www.deutschlandfunk.de/xi-jinping-personalisierung-von-politik-in-einem-autoritaeren-system-dlf-dcdd2266-100.html

Beitrag mit Ulrich Broeckling und Nicola Spakowsk im DLF

März

Interview mit Ulrich Bröckling in der Berliner Zeitung

Die Berliner Zeitung hat sich mit Prof. Dr. Ulrich Bröckling über die Heldenbilder unterhalten, die der Ukraine-Krieg erzeugt. 
https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/debatte/er-braucht-nicht-zu-luegen-die-moralische-autoritaet-von-wolodymyr-selenskyj-li.217819?pid=true

 

Interview mit Ulrich Bröckling in der Berliner Zeitung

Februar

S2 Tagung: Starke Männer – Figuren disruptiver Politik in transnationaler Perspektive

Wann: 24.03. - 25.03.
Wo: Online

Anmeldung / Teilnahme:

Bitte senden Sie bis zum 15. März 2022 eine E-Mail an: 

Ansprechpartner: Simon Lieb

Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung erhalten
Sie rechtzeitig per E-Mail.

Weitere Informationen finden Sie hier

S2 Tagung: Starke Männer – Figuren disruptiver Politik in transnationaler Perspektive

Februar

S3 Workshop: Heroic Masculinities – Intersectional Perspectives

Wann: 24.02. - 25.02.
Wo: Online

Anmeldung / Teilnahme:

Bitte senden Sie bis zum 20. Februar 2022 eine E-Mail an: maskulinitaeten@sfb948.uni-freiburg.de
Ansprechpartnerin: Antonia Wind

Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung erhalten Sierechtzeitig per E-Mail.

Weitere Informationen finden Sie hier

S3 Workshop: Heroic Masculinities – Intersectional Perspectives

Januar

Neuer Gastwissenschaftler: Dag Heede (Odense)

Vom 24.1. bis 28.2. gehört Prof. Dr. Dag Heede (Odense) dem SFB 948 als Gastwissenschaftler an. Am SFB forscht er zum Projekt „Heroes and Villains in Early Modern Gay Danish Literature“ und kooperiert dabei insbesondere mit Teilprojekt S3: Maskulinität(en).

Webseite & Kontakt: https://portal.findresearcher.sdu.dk/en/persons/heede

Neuer Gastwissenschaftler: Dag Heede (Odense)

November

Colloquium politicum-Ringvorlesung „Für eine Universität der Vielfalt: Gegen den Hass“ (24.11.2021)

Eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit den Themen Hass und Ausgrenzung vor dem Hintergrund von Carolin Emckes Buch „Gegen den Hass“; In Zusammenarbeit mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und dem Rektorat der Universität Freiburg

Weitere Informationen  finden Sie hier... 

 

Colloquium politicum-Ringvorlesung „Für eine Universität der Vielfalt: Gegen den Hass“ (24.11.2021)

November

Online-Workshop Heldenfiguren und Heroisierungen im Antikfilm des 21. Jahrhunderts (03./04.12.2021)

Im Rahmen ihrer gemeinsamen Gastforschung am Sonderforschungsbereich 948 Helden – Heroisierungen – Heroismen veranstalten Martin Lindner (Georg-August-Universität Göttingen) und Nils Steffensen (Europa-Universität Flensburg) am 03. + 04. Dezember 2021 einen internationalen virtuellen Workshop.

Weitere Informationen  finden Sie hier...

 

Online-Workshop Heldenfiguren und Heroisierungen im Antikfilm des 21. Jahrhunderts (03./04.12.2021)

Oktober

Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte (12.-14.11.2021)

Das Rahmenthema des großen Geschichtsfestivals „Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte“ lautet 2021 „Helden (m/w/d)“.

Der SFB ist mit einem Podium beteiligt:

Podium: Starke Männer, mutige Frauen. Heroische Personalisierungen in der Politik (Clara Arnold, Ulrich Bröckling, Josef Früchtl, Dorna Safaian) Mehr Informationen...

Ein weiteres Podium mit SFB-Beteiligung behandelt die historische Wandelbarkeit des Heroischen im 19. Und 20. Jahrhundert aus deutsch-französischer Perspektive, u.a. mit Benjamin Marquart. Mehr Informationen...

Auf dem Blog des Festivals hat Sebastian Meurer Fragen zum SFB beantwortet. 

 

Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte (12.-14.11.2021)

Anmeldung
Der interne Bereich finden Sie nun auf der Teamplattform des SFB 948. Hinweise zum Login und zur Bedienung der Teamplattform finden Sie in diesem Dokument.