Zurück zur Startseite

Sitta von Reden erhält Advanced Grant

Sitta von Reden, Professorin für Alte Geschichte und Teilprojektleiterin von D1 an der Universität Freiburg, erhält für das Projekt „Jenseits der Seidenstraße" den mit 2,5 Millionen Euro dotierten Advanced Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC). Mit einem internationalen und fächerübergreifenden Forschungsteam möchte sie ein umfassendes Modell des Austauschs zwischen den Imperien in der Antike entwickeln: Sie wird den Zusammenhang von Wirtschaft, kulturellem Austausch, Migration und die Bedeutung von Grenzregionen untersuchen – jene Faktoren also, die es unter anderem ermöglichten, dass chinesische Seide bis nach Rom gelangte. Der Advanced Grant zählt zu den renommiertesten Forschungsförderungen Europas. Der ERC vergibt ihn für Projekte, die einen hohen internationalen Ertrag versprechen, aber auch Risikobereitschaft verlangen.

Die vollständige Pressmitteilung können Sie hier nachlesen.

Anmeldung
"Das Heroische. — Das Heroische besteht darin, dass man Großes tut (oder etwas in großer Weise nicht tut), ohne sich im Wettkampfe mit anderen, vor anderen zu fühlen. Der Heros trägt die Einöde und den heiligen unbetretbaren Grenzbezirk immer mit sich, wohin er auch gehe."
Friedrich Nietzsche (Menschliches, Allzumenschliches II, Aphorismus 337)